ForumCategory: Electric ChannelInside PLEK: How it works and why you need it
A+D Gitarrentechnologie GmbH Michael DubachA+D Gitarrentechnologie GmbH

Was macht Plek? Wie funktioniert die Maschine und was bringt das meinem Instrument? In ihrem Workshop wollen Plek diesen und anderen Fragen nachgehen, in dem sie die Arbeit einiger Gitarrenbau- und Reparatur-Experten zeigen. Drei Mitglieder des Plek-Teams führen euch durch die Show.

1 Answers
Klaus RudolfKlaus Rudolf answered 2 months ago

Sollte nach einer Plek Optimierung immer der gleiche Saitentyp verwendet werden?
Was machen saisonale Unterschiede aus (Sommer/Winter)?

A+D Gitarrentechnologie GmbH Michael DubachA+D Gitarrentechnologie GmbH Host replied 2 months ago

Bei roundwound-Saiten der gleichen Stärken ists egal von welcher Marke. Die Spannung von Flatwounds ist geringer, aber in aller Regel sind die Gauges der Saiten auch unterschiedlich (zB. .010 – .046 bei RWds, .010 – .044 bzw. .048 bei Th. Infeld bzw. D’Addario). Bei Klassischen Saiten fällt s noch weniger ins Gewicht.
Ansonsten hängt es sehr von der Steifigkeit des Halses ab; das kann enorm variieren und ist schlecht zu verallgemeinern.

Unterschiede der (saisonal bedingten) Luftfeuchtigkeit kann ebenfalls großen Einfluss haben, kann aber auch sehr variieren. Plötzliche starke Unterschiede mögen die Instr. alle nicht.
Zu trockene Luft: der Hals biegt sich hoch, weil die Zellen Feuchte abgeben, (Bundkanten stehen hervor); feuchte Luft: Hals wird gerader oder buckelt, weil die Zellen quellen.
Kalte Luft nimmt weniger Wasser auf, deshalb und besonders in zusätzlich geheizten Räumen kanns im Winter sehr trocken werden, auch wenns sich im Ganzen eklig nass draußen anfühlt.
40 – 60 % Luftfeuchtigkeit ist ideal.
Instrumente am besten im Koffer aufbewahren, gerne mit einem 2-way Feuchte-Balancer.

×
User subscribe option
Subscription
Top